0341 35590184

Olympiaball Open Air – Sommerfest der Sportstadt Leipzig mit Auszeichnung Leipziger Athleten durch die Stadt Leipzig und Berufung ins “Talente-Team”

Verabschiedung in den Sport Ruhestand: Annekatrin Thiele

Heike Fischer-Jung (Moderation), Katja Büchel (Leitung Amt für Sport), Angelika Noack (Trainerin), Annekatrin Thiele (SC DHfK e.V.), Bernd Merbitz (Präsident SC DHfK)

Am Freitagabend (23. September) trafen sich Sportler, Vereine und Partner der Sportstadt Leipzig zum Olympiaball Open Air. Auf dem Gelände am Olympiastützpunkt Sachsen (Standort Leipzig) erlebten rund 300 Gäste ein knapp zweistündiges Programm mit zahlreichen stolzen und emotionalen Leipziger Sportmomenten. So zeichnete Sportamtsleiterin Katja Büchel auf der Bühne zunächst die Leipziger Athleten aus, die in den Jahren 2021 und 2022 bei Welt- und Europameisterschaften, Jugend-WM und Jugend-EM die Plätze eins bis drei belegt haben. Die Anerkennung ging an die anwesenden Franz Anton (Kanu-Slalom, Leipziger-Kanu-Club e.V.), Andrea Herzog (Kanu-Slalom, Leipziger-Kanu-Club e.V.), Nele Bayn (Kanu-Slalom, Leipziger-Kanu-Club e.V.), Anastasia Blayvas (Ringen Freistil, KFC Leipzig e.V.), Saskia Feige (Leichtathletik Gehen 20 km, SC DHfK Leipzig e.V.), Vanessa Röhniß (Wasserspringen 3m, SC DHfK Leipzig e.V.), Julina Schnabel (Wasserspringen 3m, SC DHfK Leipzig e.V.), Lilly Schneider (Ringen Freistil, KSV Thalheim), Martin Schulz (Paratriathlon, SC DHfK Leipzig e.V.) und Lennart Slamberger (Judo 66kg, Judoclub Leipzig e.V.). Neben einer Prämie in Form eines Gutscheins ging ein herzlicher Dank an die Athleten, dass sie für die Sportstadt Leipzig erfolgreich in der Welt unterwegs waren.

Von den Leistungsträgern zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris ging es im Anschluss um die möglichen Hoffnungsträger für 2028. Der Förderverein der Sportstadt Leipzig e. V. hat ein „Talente-Team“ ins Leben gerufen, um bei jungen Athleten die Zeit bis zum Erreichen des Kaderstatus – und damit einer besseren finanziellen Absicherung – zu überbrücken. Zunächst wurden in Absprache mit den Vereinen und Trainern die ersten sieben ausgewählt und zum Olympiaball Open Air mit Urkunde und Willkommensgeschenk ins Team berufen. Dazu gehören Sascha Macht (Schwimmen, SSG Leipzig), Frieda Dummer (Wasserspringen 10m Synchron, SC DHfK Leipzig e.V.), Bruno Kessler (Radsport, Radsportverein AC Leipzig e. V.), Lenny Burk (Judo, Randori Leipzig West), Lucie Krech (Kanu-Slalom, Leipziger-Kanu-Club e.V.), Karamjeet Holstein (Ringen, KFC Leipzig e.V.) und Aaron Nikolas Schubert (Leichtathletik 1.500m, SC DHfK Leipzig e.V.). Perspektivisch können in das Programm bis zu 30 Sportler aufgenommen werden. Dafür überprüft der Förderverein der Sportstadt Leipzig in regelmäßigen Abständen und in enger Zusammenarbeit mit den Vereinen, wer aufgrund einer Kader Nominierung nicht mehr gefördert werden muss bzw. welche Talente neu berücksichtigt werden. Die Förderung umfasst eine monatliche Unterstützung von 75 Euro.

Im dritten Programmteil wurde es mit der Verabschiedung von Ruderin Annekatrin Thiele vom SC DHfK e.V. emotional. Überraschend wurde sie mit ihrer Erfolgstrainerin Angelika Noack auf die Bühne gerufen. In einem kurzen Film mit zahlreichen Frequenzen ihrer Medaillengewinne, der drei Teilnahmen bei Olympischen Spielen, Erschöpfung im Training und Glückmomenten auf Podesten ließ die Sportstadt Leipzig eine Ausnahmekarriere Revue passieren. Die Gäste feierten 20 Jahre Leistungssport auf höchstem Niveau mit viel Applaus und sangen beim Lieblingssong von Annekatrin Thiele – „Hulapalu“ von Andreas Gabalier – mit. Dieser wurde mit einem eigens auf die Rio-Olympiasiegerin und zweimalige Weltmeisterin im Doppelvierer umgedichteten Text von Moderator Roman Knoblauch und Sarah Lange (Mitarbeiterin der Olympiasport Leipzig GmbH) performt. Ein gerührtes „Danke“ und zahlreichen Tränchen zeugten von dem gelungenen „Adieu“ – ebenso wie die Freude über das Abschiedsgeschenk, eine Karaoke-Anlage für die begeisterte Hobbysängerin.

Durch das Ruderspalier gehen Annekatrin Thiele und ihre Trainerin Angelika Noack zur Bühne

Der Abend am Olympiastützpunkt klang mit Songs der Sängerin Jasmin Graf aus. Bevor es allerdings allzu gemütlich werden konnte, musste die Sportstadt-Leipzig-Crew zu weltmeisterlicher Höchstform am Bierwagen auflaufen: Etliche ungarische Fußballfans des Nations-League-Spiels hatten sich von der olympischen Stimmung anlocken lassen und wurden mit einem kühlen Bier weiter in Richtung Stadion geleitet.

  • 03.Dez.2020
  • Verlängerung perfekt: Top-Leichtathleten bleiben Standort treu 

  • 08.Nov.2021
  • Sachsenlotto und TeamSportSachsen: Kooperation mit dem Spitzensport in Sachsen

  • 06.Dez.2021
  • Gemeinsam in die neue Saison

  • 04.Mai.2022
  • Plattform Leipziger Helfen erfolgreich: 30.000 Sachspenden, 15 LKW-Ladungen 

  • 28.Mai.2022
  • Sporttag beim Stadtfest: „Sport vereint!“ mit Bühnenprogramm, Mitmachstationen, eSports und Showkochen

  • 01.Jul.2022
  • Mammutmarsch – Von der fixen Idee zur Wanderbewegung

  • 28.Jul.2022
  • Hilfe zur Selbsthilfe: Club-Beratung beim Sächsischen Fußballverband

  • 02.Aug.2022
  • Wasserstadt ohne Wasserrettung

  • 04.Aug.2022
  • Schwimmen lernen – Aber wann?

  • 05.Aug.2022
  • Neuroathletiktraining – Mit Köpfchen zu mehr Leistung