0341 35590184

Die Spenden-Annahmestelle am Olympiastützpunkt hat in den vergangenen sieben Wochen zehntausende Spenden der Leipzigerinnen und Leipziger angenommen, je nach gemeldetem Bedarf der Erstaufnahmeeinrichtungen für Geflüchtete sortiert und ausgeliefert. In mehr als 15 LKW-Ladungen wurden knapp 30.000 Spenden – insbesondere Hygieneartikel, Kleider, Spielsachen, technisches Equipment, Koffer und Reisetaschen – an Stellen in Mockau, Dölzig und in der Max-Liebermann-Straße, im Hauptbahnhof und in der Universitätssporthalle weitergegeben. Dank einer Spende über 50.000 Euro aus der Crowdfunding-Aktion der Leipziger Gruppe konnten zusätzlich fehlende Artikel eingekauft und ausgeliefert werden. 

DHfK-Geschäftsführer Karsten Günther sagt: „Die Hilfsbereitschaft der Leipzigerinnen und Leipziger war und ist überwältigend! Zum Teil kamen die Leute mit Busladungen voll, etliche Vereine und Unternehmen haben unseren Aufruf geteilt und ihre Mitglieder und Mitarbeiter aktiviert. Viele Freiwillige haben uns im Lager und bei der Logistik geholfen. Ausdrücklich wollen wir uns auch bei der L-Gruppe für die großzügige Geldspende und bei DB Schenker bedanken, die mehrmals pro Woche mit dem LKW vom Olympiastützpunkt aus in die Einrichtungen geliefert haben“.

  • 04.Mai.2022
  • Plattform Leipziger Helfen erfolgreich: 30.000 Sachspenden, 15 LKW-Ladungen 

    Die Spenden-Annahmestelle am Olympiastützpunkt hat in den vergangenen sieben Wochen zehntausende Spenden der Leipzigerinnen und Leipziger angenommen, je nach gemeldetem Bedarf der Erstaufnahmeeinrichtungen für Geflüchtete sortiert und ausgeliefert.